Digitale Anpassung an Arbeit 4.0 – DIANA 4.0

low-tec gemeinnützige Arbeitsmarktförderungsgesellschaft Düren mbH

Projektlaufzeit: 01.05.2020 – 30.06.2022

Arbeitsfelder: Beschäftigungs- und Integrationsunternehmen

Themenschwerpunkte: Personal gewinnen & fördern, Arbeit 4.0 & Digitalisierung

 

Die low-tec gemeinnützige Arbeitsmarktförderungsgesellschaft Düren mbH, Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft (BQE) mit 180 Mitarbeitenden ist seit 1996 in unterschiedlichen Bereichen aktiv, um Menschen in der Stadt und im Kreis Düren sowie in der nun neu geschaffenen Städteregion Aachen zu unterstützen. Arbeitsschwerpunkt sind Projekte in den Bereichen der beruflichen Integration, Ausbildung, Qualifizierung und vor allem der Beschäftigung. Ziel des Projekts ist die organisatorische Anpassung des Unternehmens an die Digitalisierung bzw. Arbeitswelt 4.0 sowie die Befähigung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, sich an veränderte Arbeitsbedingungen anzupassen. Der Einbezug aller Beschäftigten in den Entwicklungsprozess wird durch eine bereichs- und standortübergreifende Steuerungsgruppe gewährleistet. Die Umsetzung erfolgt in mehreren Schritten: Erfassung von Kompetenzen, Ressourcen und Bedarfen, Konzeptionierung von Schulungen für alle Mitarbeiter und Mtarbeiterinnen zur Erweiterung ihrer digitalen Kompetenzen sowie die Bereitstellung entsprechender organisatorischer digitaler Strukturen. Speziell zu schulende Multiplikatoren und Multiplikatorinnen stehen Kolleginnen und Kollegen auch längerfristig als kompetente Ansprechpartner*innen zum digitalen Wandel zur Verfügung und begleiten den Veränderungsprozess in der Führungs- und Unternehmenskultur. Die erarbeiteten Prozesse werden in den Richtlinien für das Qualitätsmanagement festgehalten.

Artikel und Berichte (Auswahl):
Kontakt:

low-tec gemeinnützige Arbeitsmarktförderungsgesellschaft Düren mbH
Paradiesbenden 16
52349 Düren

Britta Leipertz
Tel.: 02403 / 55 55 451
b.leipertz(at)low-tec.de

www.low-tec.de