Kreisverband reloaded – Das DRK auf dem Weg in die digitale Arbeitswelt.

Deutsches Rotes Kreuz e. V., Generalsekretariat

Projektlaufzeit: 01.07.2019 – 30.06.2022

Arbeitsfelder: Altenhilfe, Aus-, Fort- und Weiterbildungsstätten für soziale und pflegerische Berufe, Gesundheitshilfe, Kinder- und Jugendhilfe

Themenschwerpunkte: Führen & Unternehmenskultur, Arbeit 4.0 & Digitalisierung

 

Der DRK Bundesverband nimmt für seine Mitgliedsverbände, 19 Landes- und 467 Kreisverbände, spitzenverbandliche Aufgaben wahr und koordiniert die verbandlichen Aktivitäten der Nationalen Hilfsgesellschaft sowie der Wohlfahrts- und Sozialarbeit. Das Projekt ist im Team Gesellschaftliche Trends und Innovationen angebunden.

Ziel des Vorhabens ist es, die digitale Transformation von Arbeits- und Organisationsstrukturen auf der Ebene der Kreisverbände zu fördern und voranzubringen. In einem ersten Schritt werden im Rahmen einer Roadshow die Bedarfe der beteiligten Mitgliedsverbände im Hinblick auf die digitale Arbeitswelt ermittelt. In moderierten Design-Thinking-Sessions entwickeln Mitarbeitende der unterschiedlichen Arbeitsbereiche gemeinsame Visionen für die DRK-Arbeitswelt 4.0. Die ermittelten Bedarfe bilden die Grundlage zur Erstellung eines digitalen Benchmarking-Tools, mit dessen Hilfe die Kreisverbände künftig ihre Digitalisierungsbedarfe ermitteln können. Anschließend startet ein jährliches, parallel stattfindendes Programm für drei Schlüsselbeschäftigungsgruppen in den Kreisverbänden (Führungskräfte, Ehrenamtskoordinatoren/ Ehrenamtskoordinatorinnen sowie Mitarbeitende in der Öffentlichkeitsarbeit), inkl. E-Learning-Begleitung und Praxisprojekt.

Um Kreisverbänden zu ermöglichen, ihren individuellen Stand der Digitalisierung besser einschätzen zu können, entwickelte das Projekt in Kooperation mit den DRK-Kompetenzzentren Digitalisierung den online zugänglichen „DRK Digital-Check“. Die geplante Abschlussveranstaltung dient dem Erfahrungsaustausch sowie Transfer und mittels digitaler Plattformen wird auch über den Projektzeitraum hinaus ein kontinuierliches und kollaboratives Wissensmanagement ermöglicht. 

Im Projekt entwickelte Instrumente (Auswahl):
  • Strategietage für DRK-Kreisverbände zum Thema „Digitalisierung“
  • Formate zum (kreis-)verbands-, bereichs- und hierarchieübergreifenden Austausch
  • Qualifizierungsreihen zu Digitalisierungsthemen für die Schlüsselbeschäftigungsgruppen in den Kreisverbänden
  • DRK Digital-Check
Artikel und Berichte (Auswahl):
Kontakt:

Deutsches Rotes Kreuz e. V., Generalsekretariat
Carstennstr. 58
12205 Berlin

Anja Müller (Projektleiterin)
Telefon: 030 / 854 041 93
Mobil:  0159 / 016 117 06
a.mueller(at)drk.de

Simone Oske (Projektreferentin)
s.oske(at)drk.de

www.drk.de