Professionalisierung und Digitalisierung der Personalarbeit in sozialwirtschaftlichen Organisationen (DigiPal)

Deutsches Rotes Kreuz e. V., Generalsekretariat

Projektlaufzeit: 01.05.2018 – 31.12.2020

Arbeitsfelder: Altenhilfe, Aus-, Fort- und Weiterbildungsstätten für soziale und pflegerische Berufe, Familienhilfe, Gesundheitshilfe, Hilfe für Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen, Hilfe für Personen in besonderen sozialen Situationen, Kinder- und Jugendhilfe

Themenschwerpunkte: Personal gewinnen & fördern, Arbeit 4.0 & Digitalisierung

 

Ziel des Projektes ist es, die Digitalisierung und damit auch die Professionalisierung des Personalwesens im DRK zu verbessern. Das dezentrale Personalmanagement soll so in die Lage versetzt werden, Stellen schneller und adäquater besetzen zu können. Zugleich wird die Sozialwirtschaft als Arbeitsfeld und das DRK als Arbeitgeber attraktiver dargestellt. Zielgruppe sind personalverantwortliche Schlüsselmitarbeitende der beteiligten Kreis- und Landesverbände, zunächst in den fünf ostdeutschen Bundesländern: Geschäftsführungsebene der Landesverbände, Personalsachbearbeitende der Kreisverbände und Führungskräfte der operativen Einheiten. Diese werden in aufeinander abgestimmter Weise bedarfsgerecht geschult. Themenschwerpunkte sind u. a.: Arbeit 4.0, Anforderungen an ein zeitgemäßes Personalmanagement, Prozessgestaltung, Arbeitgeberattraktivität, Personalmarketing und Social Media. Ergänzend zum umfangreichen Qualifizierungsangebot werden im Rahmen des Projektes zudem Workshops für DRK-Kreisverbände stattfinden, um diese dabei zu unterstützen eine zeitgemäße Organisationskultur sowie eine authentischen Arbeitgebermarke zu entwickeln und die Zukunft der Arbeit im Verband gemeinsam zu gestalten.

Artikel und Berichte (Auswahl):
Kontakt:

Deutsches Rotes Kreuz e. V., Generalsekretariat
Carstennstr. 58
12205 Berlin

Anja Müller (Projektleiterin)
Tel.: 030 / 85 404 193
a.mueller(at)drk.de

Simone Oske (Projektreferentin)
s.oske(at)drk.de

www.drk.de