2. Interessenbekundungsverfahren

Vom 23. Januar - 17.  März 2023 läuft das 2. Verfahren zur Interessenbekundung (IB) für das ESF Plus-Programm „rückenwind³ für Vielfalt, Wandel und Zukunftsfähigkeit in der Sozialwirtschaft“ (kurz: rückenwind³) in der ESF Plus-Förderperiode 2021-2027. 8 Wochen haben gemeinnützige Träger dann die Möglichkeit, Vorhaben zur Personal- und Organisationsentwicklung und dem Kulturwandel in der Sozialwirtschaft über das Online-Förderportal Z-EU-S vorzustellen. Eine Steuerungsgruppe entscheidet über die Vorschläge und ruft Träger positiv votierter Interessenbekundungen in einem zweiten Schritt zur Hauptantragstellung auf. Ein frühestmöglicher Projektstart ist ab IV. Quartal 2023 möglich.

Interessierte Unternehmen können sich beraten lassen von der ESF-Regiestelle in der BAGFW und/ oder von den Steuerungsgruppenvertreter:innen ihres Spitzenverbands.

Nähere Informationen zum  Ablauf des Bewerbungsverfahrens finden sie hier =>

 

Zeitschiene

23.01.2023 – 17.03.2023: Interessenbekundungsverfahren
Zugriff auf die Unterlagen im Online-Förderportal Z-EU-S (Dauer 8 Wochen)

17.03.2023: Start Bewertungsphase
Votierung und Abstimmung über die eingereichten Interessenbekundungen

Juni 2023: Entscheidung der Steuerungsgruppe über die eingereichten Interessenbekundungen - Information an Einreichende

Ende Juni: Start Antragsverfahren für positiv votierte Interessenbekundungen
Hauptantragstellung im Online-Förderportal Z-EU-S

IV. Quartal 2023: frühestmöglicher Projektstart

1. Interessenbekundungsverfahren

Vom 4. Juli - 9. September 2022 lief das 1. Verfahren zur Interessenbekundung (IB) für das ESF Plus-Programm „rückenwind³ für Vielfalt, Wandel und Zukunftsfähigkeit in der Sozialwirtschaft“ (kurz: rückenwind³). 10 Wochen hatten gemeinnützige Träger die Möglichkeit, ihre Vorhaben einzureichen. Eine Steuerungsgruppe entscheidet nun über die Vorschläge und ruft Träger positiv votierte Interessenbekundungen in einem zweiten Schritt zur Hauptantragstellung auf. Ein frühestmöglicher Projektstart ist ab II. Quartal 2023 möglich.

 

Zeitschiene

04.07.2022 – 09.09.2022: Interessenbekundungsverfahren (beendet)

12.09.2022: Start Bewertungsphase
Votierung und Abstimmung über die eingereichten Interessenbekundungen

13.12.2023: Entscheidung durch Steuerungsgruppe (BAGFW/ BMAS)
über die eingereichten Interessenbekundungen und Information an Einreichende

bis 22.12.2022: Information an die Träger durch Zusage- und Absageschreiben

17.01.2023: Start Antragsverfahren Workshop zur Antragstellung

Ab 24.01.2023: Hauptantragstellung im Online-Förderportal Z-EU-S

Ab 01.04.2023: frühestmöglicher Projektstart

Es werden bis einschließlich 2025 ca. zwei Förderaufrufe pro Jahr geplant.