Stimmen zu rückenwind+

Wichtig für den Erfolg des Projektes ist, dass alle Geschäftsführungen und Geschäftsbereichsleitungen aktiv in die Projektsteuerung und -umsetzung eingebunden sind.

Sabine Mantei, Der Paritätische Wohlfahrtsverband Sachsen-Anhalt e. V.
Projekt „TRES – Transparent, Rechtssicher, Effektiv, Situativ – modernes Kompetenz- und Wissensmanagement auf digitaler Basis in der Verbandsarbeit“

Stimmen zu rückenwind+

Arbeit 4.0 & Digitalisierung heißt für uns das Umdenken bestehender Arbeitsprozesse in effektive und digitale Organisationsprozesse.

Kristin Löser, Pfeiffersche Stiftungen Magdeburg
Projekt „Pfeiffer – Netzwerkstatt (Pfeiffer-Net)“

Stimmen zu rückenwind+

Über Blended-Learning-Konzepte erreichen wir in der Weiterbildung auch Menschen mit Bedarf nach flexiblen Lernrhythmen oder geringen Deutschkenntnissen.

Christian Raum, DRK Kreisverband Lausitz e. V.
Projekt „DuPerO – Digital unterstützte Personal- und Organisationsentwicklung“

Stimmen zu rückenwind+

Mit dem Projekt können wir eine verlässliche Orientierung zum Thema „Arbeit 4.0 & Digitalisierung“ gemeinsam mit unseren Mitgliedseinrichtungen entwickeln und erproben.“

Maria Behrendt, Bundesverband diakonischer Einrichtungsträger V3D gGmbH
Projekt „Arbeiten 4.0 – Personal- und Organisationsentwicklung vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung“

Stimmen zu rückenwind+

„Das Projekt gibt uns die Chance, neue Wege zu gehen, um gerade junge Leute für eine Arbeit in der Pflege zu begeistern.“

Michael Ney und Mareike Sorge, DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. und Enrico Schmitt, DRK Kreisverband Östliche Altmark e. V.
Projekt „#diRK – digitales Rotes Kreuz“

Stimmen zu rückenwind+

„Durch rückenwind+ haben wir die Chance, den digitalen Wandel diakonischer Arbeit aktiv und wertebewusst zu gestalten.“

Lysan Escher, Diakonisches Werk Evangelischer Kirchen Mitteldeutschland e. V.
Projekt „Diakonie 4.0 – Wert & Wandel diakonischer Arbeit aktiv gestalten“

Stimmen zu rückenwind+

Der digitale Transformationsprozess unseres Unternehmens hat mit dem Projekt in rückenwind+ Richtung und Motor bekommen. #Zukunft in Gegenwart verwandeln. Jetzt!

Alexander Nuck , Kleinwachau – Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gGmbH
Projekt „Trafo4 – Transformation hoch vier: Personal gewinnen, Arbeit erleichtern, Teilhabe fördern, Zukunft sichern“

Stimmen zu rückenwind+

„Arbeit 4.0 heißt für uns, zukunftsfähige Lernformate für pädagogische Fachkräfte bereitzustellen, die den Erfordernissen der Beschäftigten in ihren Arbeitskontexten gerecht werden.“

Mirjam Niketta, FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH
Projekt „Kita goes digital – Einsatz digitaler Medien in Fort- und Weiterbildung sowie pädagogischer Praxis“

Stimmen zu rückenwind+

Soziale Arbeit 4.0 - Wir machen uns fit“ heißt für uns, dass wir den Digitalisierungsprozess in der Sozialen Arbeit anstoßen und unsere Mitarbeitenden dabei aktiv einbeziehen.

Jessica Schulz, CJD Nord im Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e. V.
Projekt „Soziale Arbeit 4.0 – Wir machen uns fit!“

Stimmen zu rückenwind+

Durch eine Digitalisierung von Prozessen optimieren wir Arbeitsabläufe und Informationstransfer und erreichen so auch eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Marcus Beier, AWO Kreisverband Lausitz e. V.
Projekt „Sozialwirtschaft im digitalen Wandel – Ein Verbundprojekt zur Schaffung optimaler (digitaler-) Arbeits- und Weiterbildungsbedingungen“

Stimmen zu rückenwind+

„Wir brauchen kompetente Multiplikatoren und Multiplikatorinnen, um unsere Mitarbeitenden sicher auf dem Weg in die Digitalisierung mitzunehmen.“

Susanne Mechau, Bodelschwingh-Hof Mechterstädt e. V.
Projekt „Digitalisierungslotsen“

Stimmen zu rückenwind+

Wir unterstützen Beschäftigte in der Caritas darin, ihre Arbeit mit neuen Formen der Zusammenarbeit und digitalen Mitteln attraktiver, effizienter und leichter zu machen.

Sebastian Hoos, Deutscher Caritasverband e. V.
Projekt „Caritas Tandem 4.0 – Förderung digitaler Transformationsprozesse“