Start – interkulturelle Öffnung durch soziale Innovation

Die Wille gGmbH

Projektlaufzeit: 01.07.2016 – 30.06.2019

Arbeitsfelder: Gesundheitshilfe, Altenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Hilfe für Menschen mit Behinderung und psychischen Erkrankungen, Beschäftigungs- und Integrationsunternehmen, Aus-, Fort- und Weiterbildungsstätten für soziale und pflegerische Berufe

 

Mit dem Projekt START verbessert die Wille gGmbH im Unternehmensverbund des Evangelischen Johannesstift (EJS) die interkulturelle Öffnung des Unternehmens – sowohl in der Personalentwicklung als auch für Kund/innen und Nutzergruppen. 3.400 hauptamtlich Beschäftigte und über 400 Ehrenamtliche arbeiten aktuell im Unternehmensverbund und engagieren sich für Kinder, Jugendliche und ihre Familien, für Menschen mit Behinderung sowie für ältere Menschen, Langzeitarbeitslose und Strafgefangene. Das Projekt soll neue Qualität in die Personal- und Organisationsentwicklung bringen und die Innovationskultur im Unternehmen befördern. Über 120 Projektteilnehmende der mittleren Führungsebene, Personalverantwortliche und Mitarbeiter/innen im gesamten Unternehmensverbund werden qualifiziert, erarbeiten nachhaltige Konzepte und tragen das Gelernte als Multiplikator/innen in ihre Arbeitsbereiche Der Maßnahmenkatalog umfasst Multiplikatoren-Schulungen, Qualifizierungsbausteine, Coaching, Fachbegleitung, Lernplattformen und moderierte Fachgespräche sowie unterstützendes Expertenwissen und Know-how-Transfer. „START“ identifiziert und kommuniziert Erfolgskriterien für soziale Innovationen im interkulturellen Kontext. Projektteilnehmer/innen werden in ihrer interkulturellen Kompetenz geschult und weitergebildet und erproben ein vielfältiges Methodenspektrum, das sie im Innovationsprozess unterstützt.

 

Die Wille gGmbH
Julia Stertz
Müllerstr. 56–58
13349 Berlin
Tel.: 030 / 26 47 62 0
diewille(at)evangelisches-johannesstift.de

www.evangelisches-johannesstift.de/die-wille

www.evangelisches-johannesstift.de/die-wille/projekte/start