Interkulturelle Öffnung – Führungsaufgabe in einer Diakonie der Vielfalt

Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband

Projektlaufzeit: 01.11.2016 – 31.10.2019

Arbeitsfelder: Flüchtlingshilfe

 

Die Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband ist die Dachorganisation der Diakonie und trägt die soziale Arbeit der Evangelischen Kirchen in Deutschland. Das bundesweit angelegte Projekt richtet sich vor allem an Beschäftigte in Migrationsfachdiensten (MFD). Diese sind durch die gestiegene Zahl von Zugewanderten extremen Belastungen ausgesetzt. Ziel ist es, Mitarbeiter/innen der MFD zu befähigen, mit Belastungssituation besser umzugehen und sie verstärkt für Diversity zu sensibilisieren und zu qualifizieren. Durch die Beratung und Begleitung der Fach- und Führungskräfte der Migrationsfachdienste wird zudem eine Kompetenz-, Personal- und Organisationsentwicklung sowie bundesweite Vernetzung erreicht. Im Ergebnis entstehen u. a. ein Handbuch, Betriebsvereinbarungen und neue Ausbildungsstandards sowie ein E-Learning-Wissensportal. Durch die Änderung von Leitbildern und Arbeitsabläufen werden die Themenfelder Interkulturelle Öffnung und Diversity Management innerhalb der Einrichtungen nachhaltig verankert. Während der dreijährigen Projektlaufzeit finden vor Ort Schulungen statt mit den Schwerpunktthemen: Interkulturelle Öffnung, Diversity, Umgang mit Rassismus/Rechtsextremismus, Handlungsoptionen im Fall von Bedrohung/Gewalt sowie Erarbeitung von praxisrelevanten Konzepten und Modellen zur Interkulturellen Öffnung und Strategien zur Organisationsentwicklung. Zusätzlich werden die Mitarbeiter/innen im Umgang mit Belastungssituationen gestärkt und Strategien zum Umgang mit rassistischen Konfrontationen erarbeitet und implementiert.

 

Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband
Heike Timmen
Caroline-Michaelis-Str. 1
10115 Berlin
Tel.: 030 / 65211 1893
heike.timmen(at)diakonie.de

www.diakonie.de