Zukunftsforum ZWST

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland

Projektlaufzeit: 01.01.2016 – 31.12.2017

Arbeitsfelder: Altenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Familienhilfe, Hilfe für Menschen mit Behinderung und psychischen Erkrankungen, Hilfe für Personen in besonderen sozialen Situationen

 

Die ZWST ist die Dachorganisation der Wohlfahrtspflege der jüdischen Gemeinden, Landesverbände und Frauenvereine in Deutschland. Mit dem Zuwachs der Gemeinden von 28.000 auf insgesamt mehr als 120.000 Mitglieder seit Auflösung der ehemaligen Sowjetunion müssen diese vielfältige Strukturveränderungen bewältigen. Oft reichen jedoch die professionellen Kenntnisse der fast ausnahmslos zugewanderten hauptamtlich Beschäftigten dazu nicht aus. Ziel des Projekts ist deshalb die Professionalisierung von Fach- und Führungskräften. Gleichzeitig wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen und Migrantinnen und Migranten in Leitungsfunktionen angestrebt. In zwölf überregionalen Tagesseminaren werden 32 Beschäftigte aus jüdischen Gemeinden zu Themenschwerpunkten wie Change Management, Personalgewinnung und -qualifizierung sowie Fördermittelakquise geschult. Coaching, Bedarfsanalysen und Lösungsansätze für die eigenen Arbeitsbereiche, Best-Practice-Austausch in den jeweiligen Aktionsfeldern, Konflikt- und Problemlösungskompetenz sowie Netzwerkarbeit ergänzen das Programm. Ein abschließendes Symposium dient der Präsentation von Ergebnissen und entstandenen Netzwerken. Die Projektgruppe dokumentiert ihre Arbeit in einem digitalen Reader. Langfristig soll in der ZWST ein neuer Arbeitsschwerpunkt „Zukunftsforum 2020“ zum dauerhaften fachlichen Austausch und zur Entwicklung jüdischer Sozialinstitutionen entstehen.

 

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland
Internationales Büro
Dr. Sabine Goldschmidt-Reisin
Friedrichstr. 127
10117 Berlin
Tel.: 030 / 2576099 10
reisin(at)zwst.org

www.zwst.org